Literarisches

Tout a été dit cent fois. Et beaucoup mieux que par moi.  Mais quand j’écrive,  c’est que ça m’amuse   c’est que ça m’amuse   c’est que ça m’amuse   – et je vous chie au nez.                                                                                   Boris Vian

Ob jene, die da glauben, es müsse immer besser werden mit der Menschheit, und die Gedanken an eine Besserung und Würdigung derselben seien keine leeren Tagträume, sondern das Unterpfand und die Weissagung der einstigen Wirklichkeit – dies zu entscheiden, ist euch anheimgefallen.                                                              J. T. Fichte

Als Freund der Bücher – auch wenn ich vielmals im Leben die tatsächliche Welt und ihre Wirklichkeit festgehaltener Abbildung, ihrer Interpretation, auch den vielen Irrungen und Wirkungen des Geistes, und der unendlichen Phantasie, Aufgezähltem vorzog – wiegt nichts die lebendige Spannung einer wahrhaft guten Geschichte auf.